Partnerschafts-Skulptur wird enthüllt

Symbolbild: Deutsch-Französische Freundschaft.

(13. September 2022)

Am Freitag, 16. September, 15 Uhr, findet die feierliche Einweihung eines neuen Kunstwerkes in Hohen Neuendorf statt. Die 335 kg schwere und 2,80 m hohe Skulptur aus Metall ist ein Präsent der Partnerstadt Bergerac und wird am Kreisverkehr Karl-Marx-Straße/Kurt-Tucholsky-Straße in Anwesenheit der beiden Bürgermeister Steffen Apelt und Jonathan Prioleaud enthüllt. Die Einweihung der Plastik ist der abschließende Höhepunkt des dreitägigen Besuchs einer zehnköpfigen Delegation aus Bergerac in Hohen Neuendorf. 

Das Kunstwerk wurde von Schülerinnen und Schülern der Fachoberschule Hélène Duc unter Anleitung ihrer Lehrerin für angewandte Kunst, der Künstlerin Rosario-Naissant, als Abschlussarbeit ausgeführt, um ein technisches Abitur für industrielle Metallverarbeitung zu erhalten. Die Idee für dieses Projekt hatten die Vorsitzenden der beiden Städtepartnerschaftskomitees Sabine Krost Pété (Bergerac) und Petra Winkler-Maitre (Hohen Neuendorf), die ebenfalls zur Einweihung zugegen sein werden. Interessierte Gäste sind zur Enthüllung der Metallskulptur sehr gern gesehen.