...entdecken - Stadtspaziergänge

Von den Bienen auf dem Bahnhofsvorplatz bis zur Hubertus-Apotheke, von Karl dem Großen bis zur Graffiti-Kunst aus der Neuzeit - Wolfram Sternbeck und die Heimatfreunde Hohen Neuendorf führen regelmäßig Interessierte über einen Rundkurs entlang von 15 interessanten historischen Stationen im Herzen Hohen Neuendorfs. Die Entdeckungstour ist für Alteingesessene ebenso spannend wie für Neubürger, die ihre neue Heimat kennen lernen möchten.

Historische Stadtansichten neu entdecken

Über den Müllheimer Platz, das im Volksmund liebevoll genannte "Broilereck" am Denkmal für die gefallenen polnischen Soldaten, die Feuerwache, Rathausplatz, Wasserturm, Länderinstitut für Bienenkunde, das ehemalige Zentrum Hohen Neuendorfs an der heutigen Unterführungs Karl-Marx-Straße, das dereinst einen Dorfteich umrahmte, über die evangelische Kirche und Rote Schule bis zurück zur Hubertus-Apotheke erfahren die Zuhörer viele spannende Details aus ihrer Ortsgeschichte. Vielleicht haben Sie selbst noch eine Erinnerung oder Kenntnisse beizusteuern? Auf jeden Fall werden es sehr informative fünf Kilometer, auf denen es für jeden etwas zu entdecken gibt.

Der Rundkurs ist bereits in einem Flyer zusammengefasst, so dass sich jeder Interessierte eigenständig auf den Weg machen kann. Viel schöner ist es jedoch in der Gruppe und so bieten die Heimatfreunde den Rundgang regelmäßig an. Auch über die Stadtteile forschen die Hobbyhistoriker, so dass sich Interessierte auf weitere Rundtouren freuen dürfen. Die gesammelten Informationen wird die Stadtverwaltung mit Unterstützung der Historiker aufbereiten und nach und nach auf der Internetseite der Stadt veröffentlichen.