Posaunenchor Hohen Neuendorf

Berliner Straße 40 | 16540 Hohen Neuendorf

Gute Laune kommt eigentlich immer auf, wenn sich der Posaunenchor auf der Empore zur Probe trifft. Es musizieren nicht nur Posaunen, sondern auch Trompeten, Waldhörner und gelegentlich eine Tuba. Wahrscheinlich leitet sich der Begriff 'Posaunen'-chor von dem Wort Schofar (Widderhorn) aus der Bibel ab, das Martin Luther frei mit Posaune übersetzt hat.

Blechblasen ist dem Singen sehr ähnlich, nur dass die Funktion der Stimmbänder im Kehlkopf von den Lippen übernommen wird. Und dann kommen noch 1,30 m bis 2,60 Meter kunstvoll geschwungenes Blechrohr bei Trompete bzw. Posaune ins Spiel.

Nachdem es bereits in den 1950iger Jahren einen Posaunenchor gab, wurde der jetzt existierende Posaunenchor 1972 von dem in Hohen Neuendorf lebenden früheren Landesposaunenwart KMD Johannes Winter (wieder-)gegründet und bis Ende 2005 geleitet. Seit Anfang 2006 leitet Christian Ohly auf einer erstmals eingerichteten Kirchenmusikerstelle auch den Posaunenchor.

Dem Posaunenchor ist es vornehmlich Anliegen und Herzenssache, Veranstaltungen der Kirchengemeinde musikalisch zu umrahmen und auszuschmücken. Das sind Festgottesdienste an Weihnachten, Ostern, Pfingsten, andere Höhepunkte dazwischen wie der Kantatesonntag, die Jugend- und die Jubiläumskonfirmation, ein Frühlings-Freiluftgottesdienst, das Gemeindesommerfest, das Erntedankfest, der Reformationstag, der Martinstag und der Ewigkeitssonntag. Aber auch rein musikalische Events wie eine Advents- und Weihnachtsmusik und eine Frühsommerserenade am Wasserturm stehen jährlich auf dem Programm. Dazu kommen das gegenseitige Aushelfen und Verstärken von befreundeten Posaunenchören wie von Bergfelde oder von/mit Musikern der Patengemeinde in Müllheim/Baden, das Mitwirken von Bläsern an auswärtigen Veranstaltungen wie bei der Adventsmusik in der Berliner Marienkirche, die Teilnahme an überregionalen Kirchen- und Posaunentagen, an Bläserfortbildungen unseres Kirchenkreises und anderes mehr.

Der Posaunenchor umfasst derzeit 10 Bläserinnen und Bläser. Bis auf den Leiter und Kantor sind es ausnahmslos Laienmusiker. Dazu kommen sechs Jungbläser, Jungen wie auch Mädchen.

Zu den folgenden Zeiten finden Posaunenchorproben in der Regel auf der Empore der Kirche (Zugang über Kirchturmeingang) statt:
Posaunenchor Hohen Neuendorf: donnerstags 19:00 - 20:15 Uhr
Jungbläser Fortgeschrittene: donnerstags 18:00 - 18:30 Uhr
Jungbläsergruppe Anfänger I: dienstags 17:00 - 17:30 Uhr
Jungbläsergruppe Anfänger II: donnerstags 17:30 - 18:00 Uhr

Die Proben sind wöchentlich (Ausnahme: Proben in den brandenburgischen Schulferien nach Absprache).

Der Posaunenchor Hohen Neuendorf sucht und braucht weiteren Zuwachs und Nachwuchs. Interessenten, die mitmachen oder auch Musikbegabte, die das Blasen auf einer Posaune, einem Horn oder einer Trompete erst erlernen wollen, können sich gern an Kantor Christian Ohly wenden oder kommen einfach einmal zum Schnuppern zu einer Chorprobe vorbei – Turmeingang der Kirche zur Orgelempore. Der Posaunenchor würde sich jedenfalls freuen.

Ansprechpartner: Herr Kantor Christian Ohly
  •  (03303) 2974 202
  • Donnerstag: Posaunenchorproben 19.00-20.15 Uhr / Jungbläser ab 17.00 Uhr

Anfahrt