"Kegilé" - Autorenlesung mit Andreas von Klewitz

Termine

25.05.201819:00 Uhr

Beschreibung

Der Dorfjunge Jeremias Grobschmied reist 1681 als Kammerdiener des Grafen Otto Friedrich von der Gröben nach Westafrika, um die erste brandenburgische Kolonie zu gründen. Unterwegs begegnet er sowohl fremden Völkern und Sitten als auch der Sklaverei, die der junge Grobschmied aus tiefster Überzeugung ablehnt, die ihm jedoch durch einen Zufall eine Lebensgefährtin zuführt. Es ist das Eingeborenenmädchen Kegilé. Vom Kapitän der „Kurprinz“ für drei Musketen gekauft, durchleidet die junge Frau an Bord ein wahres Martyrium, aus dem erst Jeremias sie befreien kann.

Als Kegilé stirbt, lässt sie Jeremias mit seinem Sohn allein zurück. Schließlich kann er nach Europa zurückkehren. In Paris erlebt er den Pomp des „Sonnenkönigs“, erfährt aber auch von dessen Protestantenverfolgung. Davon abgestoßen, hilft er einer Hugenottenfamilie bei ihrer Flucht nach Deutschland und kehrt nach sechs Jahren endlich selbst dorthin zurück.

Autor Andreas von Klewitz präsentiert sein Buch am 25. Mai im Rahmen einer Lesung in der Stadtbibliothek. Los geht es um 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr).

Preis

Tickets zum Preis von 5 Euro (erm. 3 Euro) können an der Abendkasse sowie vorab in der Buchhandlung Behm, im Kulturkreis und auch online über deren Internetseite erworben werden.

Veranstaltungsort

Stadtbilbiothek
Schönfließerstr. 17
16540 Hohen Neuendorf

Anfahrt