ehemaliger Grenzturm

ehemaliger Grenzturm - heute Naturschutzturm

Von den 302 Grenztürmen rund um West-Berlin stehen heute noch vier. Einer davon gehört jetzt der Deutschen Waldjugend. Der Grenzturm an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze liegt zwischen Berlin-Frohnau und dem Hohen Neuendorfer Ortsteil Bergfelde und steht seit 1990 für Kinder und Jugendliche offen, die praktischen Naturschutz betreiben möchten. Darüber hinaus gibt es das Angebot für interessierte Gruppen Führungen am Turm und im Gelände, in das nahe gelegene Landschaftsschutzgebiet Treugraben, zum Moor, in die Heide oder zum Hubertussee wahrzunehmen. Frisch vermählte Paare können einen "Hochzeitsbaum" pflanzen. Anfragen richten Sie bitte an hochzeit@naturschutzturm.de

Lage: Der Naturschutzturm befindet sich zwischen Berlin-Frohnau und dem Hohen Neuendorfer Ortsteil Bergfelde. Von Hohen Neuendorf aus ist er über die Bundesstraße 96 und Parkstraße zu erreichen, von Bergfelde aus über die Glienicker Straße (jeweils etwa fünf Minuten Fußweg). - In vielen Stadtplänen ist er als "ehem. Grenzturm Dt. Waldjugend" eingetragen. Öffnungszeiten: In der Regel freitags von 15.00 bis 18.00 Uhr und nach Vereinbarung. Der Eintritt ist frei, jedoch wird sich über jede Spende gefreut. 

  •  03303/509844
  •  kontakt@naturschutzturm.de